MENU

07.10. Jazz Lounge: Richard Ebert Quartett

Willkommen zur Jazz Lounge im Retronom. Lehnt euch zurück, genießt ein Glas Whisky und feinen Live Jazz vom Richard Ebert Quartett aus Dresden.

„Nyx“ die Göttin der Nacht, die aus dem Chaos entsteht, ist Namensgeberin für das Debütalbum des jungen Saxophonisten Richard Ebert. Dessen Kompositionen handeln von Schlaf als Inbegriff des tagtäglichen Realitäts- und Kontrollverlusts und den damit einhergehenden Traumbildern, Phantasien bis hin zu Wahnvorstellungen. Der Sound, den die Band kreiert, bewegt sich stilistisch von Bebop und Postbop bis hin zu Modern Jazz oder gar Rock- und Popmusik ohne klischeehaft zu wirken – er klingt neu und zeitgemäß.

Voller Witz, Spontanität, Poesie und stets am Puls der Zeit verbinden die vier Musiker verspielte Rhythmen mit treibenden Melodien und in sich gekehrten Ostinatofiguren. Rasante Tempowechsel gehen dabei Hand in Hand mit hämmernden Grooves und martialisch anmutenden Riffs.

Richard Ebert – Alt-Saxophon
Mathis Nicolaus – Klavier
Christoph Hutter – Kontrabass
Patrick Neumann – Schlagzeug

Einlass: 21 Uhr und ab 18 Jahren
Konzertbeginn: 22 Uhr
Eintritt: 5,–

Samstag Abend

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.