MENU

26.01. Cumbia por la Casa

Vor gar nicht allzu langer Zeit, in einem weit entfernten Land, gründeten ein paar Kolumbianer in Bogotàs Armenviertel Belèn das „Casa B“.
Jugendzentrum, Begegnungsstätte und eine der wenigen Möglichkeiten für die Kinder und Jugendlichen des Viertels aus den oft sehr schwierigen Verhältnissen auszubrechen um Kunst, Kultur und Bildung zu erfahren.
Neben einem Skatepark um sich auszutoben, haben die Freiwilligen des Casa B hier auch einen Kino-Garten für ökologische Landwirtschaft und Permakultur, eine Lehrtischlerei, die einzige öffentliche Bücherei Belèns, ein kleines Kiez-Magazin und vieles mehr erschaffen. Und hier veranstalten sie auch Workshops, Projekte und Events für sozialen und interkulturellen Austausch.
Doch wie viele Häuser Belèns ist auch das Casa B in einem schlechten Zustand. An vielen Stellen ist das Dach kaputt und Teile des Gebäudes sind aufgrund von Bauschäden nicht nutzbar.
Um dem Abhilfe zu schaffen und die Männer und Frauen zu unterstützen, die sich der Aufgabe gewidmet haben, den Kindern ihres Viertels zu helfen, werde ich, da ich ausgebildeter Zimmermann und erfahren in der Altbausanierung bin, im Februar nach Bogotà fliegen und bei der Sanierung des Casa B helfen. Da die Sanierung und auch die Kosten die drumherum entstehen eine große finanzielle Hürde bedeuten, lade ich euch alle zum „Cumbia Por La Casa“ ein, dem Soli-Latin-Abend für das Casa B.

Es legen für euch auf:

DJane Pachamama (Cumbiasound/Latingroove)

Marco Voniull (Von traditionell bis electrocumbia)

und

sh.taro (Latin-Dance/Reggaeton)

Ich freue mich auf einen schönen Abend mit warmen Klängen und wilden Tänzen!

„Somos una familia que construye mundos posibles, sueña, aprende, enseña y crea“

Versiòn español

No hace mucho tiempo en un pais llamado Colombia algunos de su ciudadanos fundaron la casa B en Belen, un barrio pobre de Bogotá. La casa B es un. Centro juvenil, sitio de encuentro y una de las pocas posibilidades para los niños y jóvenes del barrio bajo las circunstancias tan difíciles tengan acceso a la cultura educación y arte.
Al lado de la escuela del skate boarding, hay un cine, un huerto una medioteca (la única biblioteca publica de belen) una carpintería de aprendisaje y muchos proyectos de intercambio cultural y social.
Pero como muchas casas en belen la casa B se encuentra en una condición muy mala, el techo está roto en muchos lugares y partes del edificio se encuentra en muy mal estado y por ende son inutilizables. Para poner remedio a esta situación y ayudar a la gente que tienen la tarea de ayudar a los niños de ese barrio yo que soy campintero de saneamiento voy a Colombia en febrero a ayudar en esta tarea.
Debido a que esta acción lleva gastos enormes, los invito a participar en la actividad „Cumbia por la casa“ en el Retronom por una tarde solidaria para la casa B con

DJane Pachamama (Cumbiasound/Latingroove)

Marco Voniull (tradicional y electrocumbia)

y

sh.taro (Latin-Dance/Reggaeton)

Me alegro a una noche con sonidos calientes y baila salvaje!

„Somos una familia que construye mundos posibles, sueña, aprende, enseña y crea“

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.