MENU

Das Retronom macht Sommerpause

0
5686
4

Unsere dritte Retronom Saison ist nun offiziell Geschichte und wir möchten die Gelegenheit nutzen, um Danke zu sagen.

Zu ersteinmal ein riesiges Dankeschön an alle Bands, Rapper und Livemusiker [in order of Appearance]: Retrogroove Allstars, Richard Ebert Quartett, Chill-Ill, Sophia & Olga, Twit One, Kill Emil, Prezident & Kamikazes, Lammel Lauer Bornstein, Lotta Sleeps, Knowsum, Komfortrauschen, Kkorpus Delikkti, Diggy Mac Dirt, Von Welt Gäng, Kram aus der Ecke, Dodge City Homegrown, Timmey Funk, Gizmo Las Vegas, Classic der Dicke, Søjus 1, Oskar Hahn & Frank Schöpke, Enemies, Il:lo, Kognitif, Schmeichel, Crssspace, Tinkah., Abisko Lights, Brous One, Mononome, Jo Aldingers Downbeatclub, Zur Schönen Aussicht, Aua Aua, Donplusultra, Borni & Zweipunkteins, Black Bear Basement, Das Astronomische Glockenspiel, Matiah Chinaski, Bufalo Dit & Terrible

Dicke Props gehen raus an alle DJs, die eure und unsere Booties kräftig zum Shaken gebracht haben: Gran Roihal, Free-kee, Rolf Rongo, Spice 23, Dekan Square, Malimo, DJ Tohu, Pana, D.J.O. aka Da Josen One, Weltunterklang, Shortness, Artless, Nico Louda, Lando, YNNK, Tom Bean, Pumpgun Ronnie, DJ Philow, Papa Boom, Sam Grier, Hexzeen, IAMPAUL, Nacktmull, Deep House Lem, Twiggy Ramirez, K.Ken, KingofErfurt, Mighty Poki, Corny Love, Dørbystarr, Sotah, Nurse, King Irie & Brous One

Doch wir hatten nicht nur musikalisch einiges zu bieten. Cheers an alle Teilnehmer der diesjährigen Ausstellungen: Besser als Nichts, Wie mächtig wir sind, Beilage Jubiläum, Bildflächen 4, Bis die Kette reißt, Regular Days und an alle Filmemacher der Lichtspielnacht Nº2.

Großer Dank geht auch an die Institutionen, mit denen wir in diesem Jahr gemeinsam Projekte verwirklichen konnten: Globale 2017, Yo! Rotzfrech Cinema, Greenwood Files, Ständige Kulturvertretung Erfurt mit dem Kulturstammtisch, The Voice Refugee Forum, Erfurter Beilage, Play Some Records, Ill Verses Mob, Pattern Select, Kultur Rabazzz, ProForma e.V. und Titus Erfurt! Danke für euer ehrenamtliches Engagement!

Respekt an alle Läden und Vereine, die das kulturelle Leben in unserer Stadt am Laufen halten. Und Danke an alle Besucher und Wegbegleiter, die dazu bereit waren, uns ihre Wertschätzung in Form von Aufmerksamkeit und kleinen Spenden entgegen zu bringen.

Der letzte und sicherlich höchste Dank gebührt natürlich unserer Retronom Crew. Liebäää für jeden Einzelnen, der mit seinem stets unermüdlichen und unentgeltlichen Einsatz dafür gesorgt hat, dass nahezu jede Veranstaltung zum Erfolg geworden ist und wir euch immer wieder einen bunten Blumenstrauß aus Musik, Kunst und frischen Getränken kredenzen konnten … im Nachhinein betrachtet eigentlich der blanke Wahnsinn!!

Nun stürzen wir uns in die Vorbereitungen für das Back in the Days am 04.08. im Kalif Storch. Und am 06.10. sehen wir uns in alter Frische zurück im Retronom!

Und jetzt schmeißt eure Arme in die Luft und macht mal Lärm für euch selbst!
PEACE.

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.