MENU

Repression – Protest – Revolution

Repression – Protest – Revolution 10.06. – 01.07.2017
Ein Projekt von Studenten der Uni Erfurt

„Freiheit für alle!“ – „Reformen!“ – „Freie Medien!“ – „Keine Gewalt!“ – Stammen diese Forderungen von den DemonstrantInnen in Syrien 2011 oder von den Protesten in der DDR 1989? Beide Revolutionen haben mehr gemeinsam als allgemein angenommen wird.

SyrerInnen und StudentInnen der Uni Erfurt haben gemeinsam eine Ausstellung erarbeitet, in der Bilder der friedlichen Revolution 1989 und des syrischen Frühlings 2011 gegenübergestellt werden. Die Ausstellung legt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Protestbewegungen offen, die jeweils eine Demokratisierung des Staates sowie Grundrechte wie Meinungs-, Presse- und Versammlungsfreiheit forderten.

Die Ausstellungseröffnung wird musikalisch von der Rap Band Mazzaj begleitet. Die Bandmitglieder stammen aus der syrischen Stadt Tartous, waren selbst in der syrischen Protestbewegung aktiv und leben mittlerweile in Berlin. Im Anschluss gibt sich Jölüp aus Leipzig die Ehre und entsendet melancholische-trippige Beats aus seiner MPC in unsere Gehörgänge.

Samstag, 10.06.2017 im Retronom
Vernissage ab 20 Uhr
Eintritt frei!

Fotos Ausstellung

Mazzaj – Rap aus Syrien

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.